Über Uns

Jugendfeuerwehr(JWF) Diessenhofen

Spannung, Action, Teamwork, Wettkämpfe, Freundschaft, Spass

 

Die Jungendfeuerwehr(JWF) bietet jugendlichen ab dem 14ten Altersjahr eine attraktive, altersgerechte und pädagogisch abgestimmte Freizeitgestaltung. Eine aktive Feuerwehrausbildung fördert die Bildung der Persönlichkeit. Die Ausbildung wird ernsthaft betrieben, Humor und Spass kommen dabei aber nicht zu kurz. Wichtig ist uns auch der Aspekt der Nachwuchsförderung. Das Leiterpersonal wird an mehrtägigen Kursen des Schweizerischen Feuerwehrverbandes für die Lehrtätigkeit geschult.

 

In acht bis zehn Übungen erlernen die Jugendlichen das Feuerwehrhandwerk. Sie trainieren dabei mit dem Einsatzmaterial der Stützpunktfeuerwehr Region Diessenhofen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die Jugendlichen den Umgang mit den verschiedenen Feuerlöschern, Löschdecken und Druckleitungen erlernen und in kurzer Zeit kontrollierte Brände sicher und erfolgreich bekämpfen können. In der Sanitätsausbildung, die von Fachpersonen unterstützt wird, eignen sich die Jugendlichen weitere wertvolle Kenntnisse an.

An den kantonalen Wettkämpfen messen sich die Jugendlichen je einmal pro Jahr mit anderen JWF-Teams. Dabei sind folgende Fähigkeiten gefragt: Kameradschaft, Teamfähigkeit, Disziplin, soziale und fachliche Kompetenz.

 

Im Kanton Thurgau gibt es zurzeit fünf Jugendfeuerwehren: in Bischofszell, Diessenhofen, Frauenfeld, Kreuzlingen, Romanshorn. Unsere Jugendlichen sind aus den umliegenden Ortschaften: Basadingen, Diessenhofen, Etzwilen, Kaltenbach, Rheinklingen, Schlatt, Schlattingen, Wagenhausen,Willisdorf. Wenn ein Mitglied der JFW das 18. Altersjahr erreicht hat und zwei Jahre die JFW besucht hat, erhält es die Möglichkeit, in die aktive Feuerwehr überzutreten. Jugendliche, die nicht im Einzugsgebiet der Stützpunktfeuerwehr Diessenhofen wohnhaft sind, treten über in die Ortsfeuerwehren von Schlatt bzw. Wagenhausen.

 

In diesem Sinne freue ich mich, auf ein spannendes und lehrreiches Jahr 2017.

 

Leiter der Jugendfeuerwehr

Remo Günter

OBEN